Sonnenbankflavour mit Apple Music

Sonnenbankflavour mit Apple Music

Apple Music ist da. Gute Nacht Spotify. Seit 6 Stunden bietet Apple einen eigenen Streamingdienst. Einen ausführlichen Test kann ich euch nicht bieten, mag sein das er zu späterer Zeit folgt. Allerdings läuft die App seit einigen Stunden auf Hochtouren und bietet mir mehr und mehr Musik an die ich nicht kenne, aber, und das ist wichtig, mag. Wer meinen Musikgeschmack kennt weiß, dass er sich auf SWR3 beschränkt oder grob gesagt alles was Lennert und Heine oder Zeus und Wribitzky über den Äther schießen. Apple bietet also mit seiner App einem Musik-Legastheniker wie mir eine gelungene Möglichkeit neue Musik kennenzulernen und gemeinsame Abende mit Freunden mit easy Deutschem HipHop zu bespaßen, denn immer wieder von einem SWR3 Moderator durch das Puuuuub Quiz unterbrochen zu werden. Sollte sich der erste Eindruck bewahrheiten, die 10 € könnten gut investiertes Geld in eine Musik Allgemeinbildung sein. Übrigens: die ersten drei Monate sind kostenlos aber nicht wertlos und das Kündigen ist kinderleicht. Einfach in der App auf Einstellungen gehen und die Abo Übersicht anklicken. Dort gibts dann die Möglichkeit die automatische Verlängerung abzustellen. Easy, easy!